Semmelweis Universität Budapest
Institut für Verhaltenswissenschaften
Direktor Prof. Dr. med. József  Kovács
1089 Budapest, Nagyvárad tér 4., 20. St.



Psychosomatische Medizin
WS 2016-17
Wahlpflichtfach, ab 5. Semester
Vorlesungen, Referate, Falldiskussionen, Essays
Fachliteratur
Bewertung: praktische Note
Ort und Zeit: Gruppenraum 1-2 EOK, montags 16.45-18.15, Beginn 5. Sept. 2016
Leiter: Dr. med. Andor Harrach, Tel. 06-30-8509602 Mail: Ezt a címet a spamrobotok ellen védjük. Engedélyezze a Javascript használatát, hogy megtekinthesse.


Thematik:

5. September:   
Was ist psychosomatische Medizin? Einleitung, Definition, Geschichte des Faches, Situation des  Faches in Deutschland. Psychosoziale Medizin – bio-psycho-soziale Medizin.
12. September: 
Störungsformen
19. September:
Der Mensch als psychosomatisches Wesen
26. September:
Die Krankheitslehre der Psychosomatik (Symptomentstehung)
3. Oktober:
Kategorisierung der Krankheiten (ICD-10, DSM-V)
10. Oktober:
Die Diagnostik in der Psychosomatik
17. Oktober:
Die psychosomatik als selbstständiges Fach bzw. als spezifische Psychosomatik in allen Fächern, in allen Tätigkeiten und Gebieten der Medizin
24. Oktober:
Das System der psychosomatischen Therapie
7. November:
Die spezifische Psychotherapie in der Psychosomatik
14.11.
Die Position der Psychosomatik in der Medizin
21.11.
Die Position der Psychosomatik generell im Gesundheitswesen
28.11.
Die Psychosomatik im Allgemeinwissen der Bevölkerung
5.12.
Die Insitutionalisierung der Psychosomatik in der Gesellschaft als ein Grundproblem der Gesundheitspolitik